Severin Sperzel

Panel “Offene Gesellschaft”, Workshop “Netzneutralität”

Severin Sperzel studierte Politikwissenschaft in Bamberg und Berlin und befasste sich beispielsweise mit dem Konzept „Liquid Democracy“. Neben seinem Studium blieb ihm sein Interesse für „Bits und  Bytes“ erhalten, was ihn zur Netzpolitik führte.

Er unterstützt die politische Arbeit des Digitale Gesellschaft e.V. – einem parteiübergreifenden Verein, der sich für eine nutzer- und menschenrechtssfreundliche Netzpolitik einsetzt. Severin Sperzel kommentierte die geplante Netzneutralitätsverordnung und vertrat bei Anhörungen die Nutzerseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.