Ein Gruß zum Jahresende

Veröffentlicht von as am

Wenn wir unseren Social Community Month in der Rückschau betrachten, stellen wir fest: Wir haben das Konzept eines „Monats“ recht weit gedehnt … Aber was soll’s – wir freuen uns:

  • über sechs ausführliche Gespräche mit unseren Panelteilnehmenden, die erstmals (coronabedingt) auch lange nach dem eigentlichen „Veranstaltungstag“ sicht- und hörbar bleiben;
  • über mehr als 20 recht ausführliche Blogbeiträge, in denen wir uns mit den verschiedenen Faktoren beschäftigt haben, die im Zusammenhang mit Demokratie und ihrer Gefährdung eine Rolle spielen;
  • über die drei Videos, in denen die Journalist(inn)en Armin Wolf, Georg Restle und Jana Merkel über ihre Erfahrungen mit und Einschätzung von Rechtspopulismus geredet haben;
  • über die vielen Hör- und Sehtipps (hier, hier, hier, hier und hier zu finden), die zur weiteren Vertiefung des Themas einladen;
  • und mit Sicherheit nicht zuletzt über die Sketchnotes unserer Kollegin Monika Elias, mit denen die Ergebnisse eines Social Community Day auf künstlerische Weise dargestellt und zusammengefasst wurden.

Und so haben wir zum allerersten Mal nach dem SCD ein Archiv zum Jahresthema, das den Namen tatsächlich verdient. Statt der Live-Dokumentation, die in den vergangenen Jahren am gleichen Tag, aber dementsprechend selbstverständlich auch in aller Kürze verfasst wurde, liegt nun dauerhaft all das vor, was wir zum SCD zusammengetragen haben. Darunter endlich (!) auch einmal ungekürzt das, was die eigentliche Veranstaltung ausmacht.

Denn Kern des SCD waren auch in diesem ungewöhnlichen Jahr unsere Referentinnen und Referenten: Wir sind ihnen nicht nur aus organisatorischer Sicht dankbar – nämlich dafür, dass sie sich alle ohne Ausnahme bereiterklärt haben, jede Änderung in der Planung der (nun ja) “Veranstaltung” mitzutragen und letztlich unsere Zoom-Gäste zu sein -, sondern ganz besonders auch dafür, dass sie sich trotz des fortgeschrittenen (anstrengenden) Jahres und nach vielen bereits absolvierten Videokonferenzen dennoch mit ihrem ganzen Engagement und Erfahrungsschatz in die Gespräche geworfen haben. (In einem ausführlichen Beitrag bei quergewebt, dem Blog des Grimme Online Award, sind alle Inhalte noch einmal zusammengefasst nachzulesen.)

Entstanden sind lebhafte Auseinandersetzungen, einig in ihrer Forderung nach Stärkung der demokratischen Teilhabe und im positiven Sinne streitbar – fast so, als säßen sie einander gegenüber auf einer Bühne …

PublicDomainPictures/pixabay.com

Darauf hoffen wir (alle) für das kommende Jahr. Einstweilen danken wir recht herzlich für die Aufmerksamkeit und wünschen Gesundheit, gutes Überstehen, einen friedlichen Jahreswechsel, hoffentlich ein paar erholsame Tage und einen zuversichtlicheren Jahresstart.

In diesem Sinne: alles Gute.