Jan 302013
 
scd-2012_0071Auch Beckedahl betont das „sowohl als auch“ der digitalen Gesellschaft: Facebook ist nicht ohne schlechtes Gewissen nutzbar, trotzdem brauche man es, um im Kontakt zu bleiben. Neues Phänomen „privatisierter Öffentlichkeiten“, die die Regeln der Kommunikation festlegen: Man begibt sich in Abhängigkeit von Unternehmen und Algorithmen, deren Entscheidungen nicht immer nachvollziehbar sind, die einer gewissen Willkür folgen. Wird der / die Internetnutzer/in so zum „Lemming“, der / die irgendwelchen undurchsichtigen Regelungen folgen muss, wenn er / sie kommunizieren will?
weiterlesen»
 Posted by at 10:48
Jan 302013
 
scd-2012_0019Um kurz nach halb zehn beginnt der dritte Social Community Day mit einer Anmoderation von Ralph Caspers, der den Anwesenden eine „hochkarätige Veranstaltung“ verspricht. Es folgt die offizielle Begrüßung durch den Direktor des Grimme-Instituts, Uwe Kammann, der mit einem Rilke-Zitat einsetzt: Dieses dreht sich um das Thema Gesichtsverlust, welches hohe Aktualität aufweist durch Medien wie bspw. Facebook, das als „Turbomaschine der Identitätsbildung“ fungiert.
weiterlesen»
 Posted by at 10:43