Oct 282013
 

panel1-scd-2013_0088About 110 attendees participated in the 2013 Social Community Day, which was held at KOMED in Cologne, Germany, October 24th 2013. The conference focused on the participative aspects of social media through which citizens in NRW state can actively influence politics and society. It gathered experts in the field of social media that addressed the main themes of the event “open government – open society. “
weiterlesen»

 Posted by at 15:36
Oct 242013
 

serverin_sperzel_netzneutralitaet-scd-2013_0304Der dritte Workshop befasste sich mit den Funktionen und dem Nutzen der Netzneutralität. Severin Sperzel eröffnete den Workshop, indem er den Begriff Netzneutralität definierte. Laut Sperzel geht es hauptsächlich darum, dass bei effektiver Netzneutralität Daten in Form von Paketen neutral transportiert werden. Das primäre Ziel sei, die Daten so effizient und zeitnah wie möglich von A nach B (end-to-end) ohne Bevorzugung zu transportieren. Im Anschluss griff Sperzel den Nutzen auf.
weiterlesen»

 Posted by at 16:30
Oct 242013
 

valentina_kerst_ezusammenarbeit-scd-2013_0263Valentina Kerst von  der Internetberatungsfirma Topiclodge hat sich in ihrer Session „E-Zusammenarbeit“ mit dem Thema auseinandergesetzt, wie Politik und Bürger zusammenarbeiten können und welche Vor- und Nachteile in diesem Zusammenhang auftreten. Diese Thematik ist besonders wichtig vor dem Hintergrund des verlorenen Bürgervertrauens in die Politik und dem gleichzeitigen Wunsch, an wichtigen Entscheidungen beteiligt zu werden.
weiterlesen»

 Posted by at 16:00
Oct 242013
 

panel2-scd-2013_0171 Das zweite Panel des Social Community Day griff das Thema „Social Media“ und die Fragen nach dessen politischer Bedeutung auf. Sebastian Hiltner eröffnete die Diskussion, indem er Social Media als Politik mit dem Netz und durch das Netz definierte. Seiner Meinung nach geht es hierbei um die effektive Ausschöpfung sämtlicher potentiellen Möglichkeiten. Dies muss laut Hiltner jedoch nicht zwangsläufig zu einer weiterführenden Politisierung von Social Media führen, bildet jedoch eine ernstzunehmende Möglichkeit. Sebastian Hiltner vertritt die Position, dass grundsätzlich alle Menschen in irgendeiner Form politisch sind und am Ende des Tages vor allem Politik und auch Social Media eine Frage des persönlichen Interesses und des Inhaltes sind.
weiterlesen»

 Posted by at 15:50